Unser Verein

Eine kleine Geschichtsrunde:
Unsere Geschichte begann im Jahr 2014 als Christin und Katrin anfingen als persönliche Assistentinnen für Menschen mit Behinderung zu arbeiten. Aus der immer wiederkehrenden Unwissenheit vieler Menschen, die keinerlei Ahnung über diesen Beruf haben und mit dem Thema Inklusion nichts anfangen konnten, entstand im Jahr 2021 die Idee, in einem eigenen Podcast über die Themen Diversität, Akzeptanz und Teilsein zu informieren. Ziel des Podcasts ist es, nicht über Menschen und Probleme zu berichten, sondern jedem selbst die Möglichkeit zu geben darüber zu reden und aufzuklären.
Nicht übereinander, sondern miteinander!

Der Verein:
Den Verein haben wir gegründet, weil wir mehr erreichen wollten, als nur darüber zu reden.
Der Podcast bleibt natürlich weiterhin erhalten und es wird in regelmäßigen Abständen neue Folgen mit wundervollen Gästen geben.
Jedoch haben wir gemerkt, dass wir aktiv werden wollen, um alle anderen aktiven Menschen dabei zu unterstützen zu können, die Welt zu verbessern.

Das oberste Ziel unseres Vereins ist, das Berufsfeld der „persönlichen Assistenz“ anerkennen zu lassen. Wir erarbeiten in Kooperation mit anderen Vereinen und Aktivist*innen ein Schulungskonzept, welches die Assistent*innen ausbilden sollen. Natürlich kann jedes Mitglied bei uns, aktiv an der Umsetzung mitarbeiten. Wir wollen eine persönliche Assistenz für alle, die Unterstützung dabei benötigen, ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.
Angefangen bei der Elternassistenz, über Kitaassistenz, Schulassistenz, der aktuell bekannten persönlichen Assistenz, Arbeitsassistenz, Kommunikationsassistenz, bis hin zu all den Möglichkeiten die uns noch unbekannt sind, die wir aber unbedingt mit einschließen wollen.
JEDE*R hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben! Wir wollen mit unserem Verein erreichen, dass dieser Beruf deutschlandweit durch ein ausgearbeitetes Schulungssystem anerkannt wird und machen dabei auch nicht halt vor der Politik.

Was planen wir für Projekte:
Parallel zu unserem großen Ziel, betreiben wir Weiterbildungen/Schulungen/Talks an Schulen, Kitas und Unternehmen zum Thema Inklusion.

• Wie können wir diese inklusiver gestalten? Besteht die Möglichkeit eines barrierearmen Ausbaus, wie können wir Fachpersonal optimal weiterbilden, was für Lehrmaterial könnte man verwenden, welche Hilfsmittel können beantragt werden, geben Hilfestellungen zur Konfliktlösung usw.

Selbstverständlich erarbeiten wir all das zusammen mit Menschen, die selbst aus Erfahrungen sprechen können. Es ist nicht immer möglich, aber natürlich versuchen wir bestmöglich Aktivist*innen, Organisationen oder Vereine mit in die Schulungen einzuladen. Uns ist wichtig und es steht immer an erster Stelle, dass wir nicht über Menschen, die eine Behinderung haben, sprechen und all das erarbeiten, sondern dass WIR das gemeinsam machen. Jeder soll ein Teil davon sein und das Recht haben mitzuwirken. Die Mehrheit aller aktiven Menschen, die sich für Inklusion einsetzen, agieren ehrenamtlich. Das sollte nicht die Normalität sein und genau das wollen wir ändern, weswegen wir einen Onlineshop betreiben, wo wir eigenes Merch verkaufen.
Die Einnahmen daraus, nutzen wir um andere Aktivist*innen, Vereine und Organisationen mit zu finanzieren.

Was planen wir außerdem für Projekte:
Zu den Schulungen und dem Onlineshop sind Infotage geplant.

Der erste Infotag wird am 03.09.2022 im Gröninger Bad in Magdeburg stattfinden. Zusammen mit der Aktion Musik e.V. wird es einen Tag geben, an dem nicht nur wundervolle Speaker*innen für dich da sind, sondern auch die verschiedenen Vereine und Menschen, die sich und ihre Projekte vorstellen. Als Abschluss wird es am Abend eine Veranstaltung geben, wo wir einen Live Podcast mit einem geheimen Gast/Gästin aufnehmen werden.
Mehr können wir euch dazu allerdings noch nicht verraten, denn wir sind derzeit aktiv am planen.
Selbstverständlich könnt auch ihr als Mitglieder mitwirken und mit organisieren.

Mitglied werden:
Wenn wir euch überzeugt haben und ihr Mitglied werden wollt, dann geht ganz einfach auf www.zeitgeist-der-inklusion.de – Mitglied werden – Mitgliedsantrag und Datenschutzerklärung ausfüllen und unterschreiben – alles an verein@zeitgeist-der-inklusion.de schicken und fertig.
Ihr bekommt dann natürlich Post zurück, sobald euer Antrag digital aufgenommen wurde.

Ihr habt dann die Möglichkeit Mitglied in der APP „Discord“ zu werden.
Diese App nutzen wir als vereinsinterne Kommunikationsplattform. Dort könnt ihr nicht nur untereinander sicher kommunizieren, sondern könnt dies auch mit allen Gründungsmitgliedern.
Wir hoffen damit, einen sicheren Platz für harmonisches kommunizieren zu schaffen und bestmöglich alles rund um unsere Ziele planen und organisieren zu können.

Wen wir jetzt noch nicht überzeugt haben, möge uns eine direkte Nachricht schreiben. Wir können sehr überzeugend sein.